Gläserne Abgeordnete

Transparenz ist mir in meiner politischen Arbeit wichtig. Weitere, ausführliche Informationen finden Sie hier:

https://www.bundestag.de/abgeordnete/mdb_diaeten/mdb_diaeten-214848

Abgeordnetenentschädigung

Die Abgeordnetenentschädigung (Diät) beträgt 10.083,47 Euro pro Monat und ist voll zu versteuern.

Kostenpauschale

Zusätzlich erhalte ich eine steuerfreie Kostenpauschale von €4.560,59. Aus dieser Pauschale bezahle ich zum Beispiel die Miete und die Nebenkosten meines Büros in Mannheim, meine Zweitwohnung in Berlin, Informationsmaterial für Bürgerinnen und Bürger (Druckkosten, Veranstaltungen, Website) oder Porto.

Altersentschädigung

Die Altersentschädigung der Abgeordneten schließt die Lücke in der Altersversorgung, die den Abgeordneten dadurch entsteht, dass sie im Parlament tätig sind, anstatt einer anderen Berufstätigkeit nachgehen zu können. Denn für die Abgeordneten werden während der Mandatszeit weder Beiträge an die gesetzliche Rentenversicherung abgeführt noch gilt die Zeit der Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag als Dienstzeit im Sinne des Beamtenversorgungsrechts. Die Altersentschädigung beträgt nach dem ersten Jahr 2,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung und steigt mit jedem weiteren Jahr der Mitgliedschaft um 2,5 Prozent.

Kranken- und Pflegeversicherung

Ich bin freiwillig gesetzlich und pflegeversichert.

Nebentätigkeiten

Neben dem Bundestagsmandat bin ich noch stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat der Stadt Mannheim und bekomme dafür eine monatliche Aufwandsentschädigung von 1542,50 €.

Damit einher geht die Tätigkeiten als Aufsichtsrätin in einigen kommunalen Gesellschaften für die ich jährlich ca. 4000 € erhalte.
Ich bin Mitglied in folgenden Aufsichtsräten:

  • Mannheimer Kommunalbeteiligungen GmbH (MKB)
  • Mannheimer Verkehr GmbH (MV)
  • Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV)
  • Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH (MPB)


Auch diese Einnahmen sind voll zu versteuern.
Sowohl von der Diät als auch von den Aufwandentschädigungen aus den kommunalen Mandaten und Aufsichtsräten werden Abgaben an die SPD (Mandatsträgerabgaben) fällig. 

In meinem Fall sind das monatlich 1000 €.