Über mich

MEIN LEBEN IN STICHPUNKTEN

  • 33 Jahre
  • Stadträtin in Mannheim
  • Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeinderat, Sprecherin für Stadtentwicklung und Mobilität
  • Geboren in Brandenburg, aufgewachsen in Santiago de Chile und Hannover
  • Abitur an der Sophienschule in Hannover (2007)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science) und Wirtschaftspädagogik (Master of Science) an der Universität Mannheim
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Landtag von Baden-Württemberg
  • Vorsitzende der Freunde und Förderer des Herschelbads
  • Mitglied/ Unterstützerin zahlreicher Organisationen: Ver.di, AWO, Begegnungsstätte Westliche Unterstadt, Neckarstadt-Kids, KulturQuer Quer Kultur, Deutsches Rotes Kreuz, Absolventum Mannheim, uvm.

Meine Geschichte

1995

Grundschülerin an der Deutschen Schule in Santiago de Chile

Bis zum Alter von 12 Jahren bin ich in Santiago de Chile aufgewachsen und habe die Deutsche Schule bis zur sechsten Klasse besucht. Mit Hilfe von Stipendien finanzieren meine Eltern die teure Privatschule um sicher zu stellen, dass wir zweisprachig, mit Deutsch und Spanisch, aufwachsen.

Mein Großvater wird Wirtschafsminister von Salvador Allende

Nach dem Militärputsch von Pinochet wird mein Großvater, Jose Cademartori, inhaftiert und muss nach einigen Jahren das Land mit seiner Familie verlassen.

1973: Die Vorgeschichte
1988

Geboren in Bad Saarow

Meine Eltern lernen sich während des Studiums an der Universität Leipzig kennen. Mein Vater darf als politischer Flüchtling in der DDR Mathematik studieren. 1989 – meine Schwester und ich sind schon geboren – wandern meine Eltern in die Heimat meines Vaters, nach Chile, aus.

Rückkehr nach Deutschland

Nachdem die Ehe meiner Eltern scheitert, kehren wir mit meiner Mutter nach Deutschland zurück und wagen den kompletten Neuanfang in Hannover.

März 2000
2004/2005

Auslandsjahr in Südafrika

Mit Hilfe eines Stipendiums kann ich ein Auslandsjahr in Bloemfontein, Südafrika absolvieren. Ein prägende Zeit, aus der ich – neben Sprachkenntnissen in Afrikaans und Englisch – ein besseres Verständnis für das Leben in einer vielfältigen Gesellschaft mitgenommen habe.

Studienzeit in Mannheim

Das Mannheimer Schloss wird nach dem Abitur neuer Ankerpunkt. Ich absolviere zunächst den Bachelor in Betriebswirtschaft und anschließend einen Master in Wirtschafspädagogik. Stationen bei Südzucker, SAP und einer Frankfurter Unternehmensberatung, sowie ein Auslandssemeter in Chile, begleiten meine Studienzeit. Mannheim wird zu meiner Heimat.

2007-2014
Ab 2012

Engagement in der SPD

Schon immer ein politischer Mensch, trete ich in die SPD ein. Für eine gerechtere Gesellschaft engagiere ich mich als Bezirksbeirätin in der Innenstadt und im Jungbusch, im Mannheimer SPD-Kreisverband und auf Landesebene der Partei.

Beruflicher Einstieg in Wissenschaft und Lehrerausbildung

Beruflich bleibe ich der Mannheimer Universität zunächst treu und arbeite als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik. Ich forsche über wirtschaftliche Kompetenzen und bilde künftige Berufsschullehrkräfte aus.

2014-2019
Mai 2019

Einzug in den Gemeinderat

Als jüngstes Fraktionsmitglied ziehe ich 2019 für die SPD in den Gemeinderat ein. Ich bearbeite fortan die Themen Verkehrspolitik, Internationales und Zusammenhalt

Bundestagskandidatin der SPD in Mannheim

Die Sozialdemokratie in Mannheim spricht mir das Vertrauen aus und will gemeinsam mit mir um einen Wiedereinzug in den Bundestag kämpfen.

Oktober 2020
Dezember 2020

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat

An der Seite des neuen SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Riehle bearbeite ich künftig als seine Stellvertreterin die Themen Stadtentwicklung und Verkehr. Zentrale Themen für eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Zeit zu zweit

Mit meinem Partner, einem gebürtigen Rheinland-Pfälzer, kann ich bei gemeinsamen Reisen und Wanderausflügen Kraft für Beruf und Politik tanken.

Auszeiten
Seit 2018

Engagement für unser kulturelles Erbe

Als Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des Herschelbades kämpfe ich für die Sanierung des Herschelbades. Ich möchte hiermit einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt durch Sport und den Erhalt unseres kulturellen Erbes leisten.

Du kannst Mannheim gerechter machen. Melde Dich bei mir.